Permalink

0

Drohnenvideo im Marketingmix

Marken, Dienstleistungen und Produkte immer wieder neu präsentieren, im besten Licht leuchten lassen und positiv aufladen… Leicht gesagt 🙂 aber eine große Herausforderung. Image- und meinungsbildender Content jenseits der klassischen Werbeanzeige ist gefragt und kann relativ leicht und kostengünstig erzeugt werden. Das Drohnenvideo ist ein Stück Content mit großem Reichweiten- und Imagepotential und daher im Marketingmix ein wichtiger Baustein.

Imagebildung mit dem Drohnenvideo

Die Stadt Hof hat eine sehr kritische und meckerfreudige Online-Community. Immer wieder werden Kommentare gepostet die sinngemäß den Untergang der Stadt prophezeien. „Nichts los…“, „alle Läden machen zu“, „niemand mehr in der Stadt“, etc.. Argumente zählen hier wenig. Viel wichtiger sind positive Bilder die die Stadt aus interessanten Perspektiven zeigen. Und natürlich eine beschwingte, freundliche Musik, die den Drive des Videos unterstützt.

 

Das Video erreichte auf Facebook über 12.000 Views, eine Fülle positiver Kommentare und auf YouTube mittlerweile über 1100 Views. Durch das Ansehen des Videos rezipiert der Nutzer ein helles, freundliches, bewegtes Bild (Image) der Stadt. Diese Strategie ist geeignet zur Veränderung der Wahrnehmung beizutragen.

Mehrfachnutzung im Marketingmix

Ein Drohnenvideo ist ein Hingucker. Es gibt mehrere Einsatzmöglichkeiten. In Präsentationen (Keynote, Powerpoint, etc.) lassen sich Cuts gut einbinden und bringen Abwechslung und Spannung in den Vortrag. Weiters können diese Filme in Monitorsysteme eingebracht werden und ziehen so Aufmerksamkeit und Besucher. Dabei wird Dynamik und Modernität vermittelt. Zwei Beispiele:

Sunkid ist ein Hersteller von Freizeitattraktionen für die ganze Familie. Von einzelnen ausgesuchten Attraktionen bis hin zu individuellen technischen Lösungen wird eine reiche Produktpalette angeboten. Der Zauberteppich z.B. ist ein Personenförderband für Wintersport und Freizeitaktivitäten. So kann man eine Baustelle inszenieren…

 

Der Mediamarkt in Hof präsentiert in der TV-Abteilung nicht nur Werbefilme und Produktvideos sondern auch die Region. Natürlich interessant und reich an Farben. So können sich Kunden mit ihrer Region und den Produkten gut identifizieren.

Drohnenvideo auf TV-Monitoren im MediaMarkt

Drohnenvideo auf TV-Monitoren im MediaMarkt Hof

 

 

Standortmarketing in der Wirtschaftsförderung

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Auch Wirtschaftsförderungen und Ansiedlungsagenturen können Gelände interessanter inszenieren und darstellen. Durch Geschwindigkeit und Dynamik im Drohnenvideo entsteht beim Nutzer automatisch ein mehr Interesse. Und: die Wirtschaftsförderungen partizipieren durch den Imagetransfer (modern, rasant, abwechslungsreich).

 

Tipps für das beste Drohnenvideo

    • Der Drohnenpilot ist entscheidend. Kreativität, Erfahrung und natürlich die Fähigkeit die Drohne sicher aber auch mit Drive zu steuern.
    • Ausreichend Licht: Sonnenschein ist für Außenaufnahmen sehr hilfreich. Aber auch Abendstimmungen vermitteln gute Bilder.
    • Kreativität im Vorfeld: eine Route sollte vorbereitet werden. Der Drohnenpilot sollte ausreichend Zeit haben mit Vorbereitungsflügen die besten Perspektiven zu erkunden. Ideal ist wenn der Pilot zwischen Übungsflug und Aufnahme ein paar Tage Zeit hat.
    • Unterschiedliche Cuts erstellen. Kurz, mittel, lang, Schnippsel. Die Anforderungen sollten gut besprochen werden.
    • Ausreichend Unterstützer. Besser ist, wenn einige Leute die Gegend beobachten und ggf. auch mitwirken. So kommt Leben ins Bild und mehr Sicherheit an den Drehort.
    • Drohnenvideos im Racing-Style sind keine Produkt- oder Erklärvideos. Es sind Appetitanreger und Imagetransporteure. Dashalb sollten sie nicht überladen werden sondern leicht und flüssig ihre Stärken ausspielen können (Geschwindigkeit, Nervenkitzel und ungewohnte Perspektiven).
    • Viele Videos betrachten. Zum Beispiel auf meinem YouTube-Kanal

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.