Permalink

0

TBS-GEMINI mit TBS 69 FPV Camera

Nein, nein, nein, die CHiPCHiP-Camera, die im TBS-GEMINI serienmäßig verbaut ist konnte mich nicht überzeugen. Ich kenne jetzt die CHiPCHiP V2, die TBS 59 FPV Camera und die TBS 69 FPV. Da gibt es keine Diskussionen: Die 69er ist einfach die beste von den Dreien. Hier der Einbau in den TBS-GEMINI.

TBS-69-Camera-in-TBS-GEMINI

TBS-69 FPV in TBS-GEMINI von Oben

Allerdings ist es auch die teuerste Variante. Mag der breitere Blickwinkel bei der CHiPCHiP manchem das FPV-Fliegen erleichtern, ich habe lieber eine unverzerrte Sicht der Welt.

Ich habe das Kühlergerippe abmontiert. In unseren Breitengraden (Hof – Bayerisch Sibirien aber auch Mitteleuropa) kann man darauf verzichten – sage ich einfach mal so. Natürlich sollte man nicht stundenlang eingeschaltet haben aber auch anch ein paar TauLab Programmierungen bei denen ich die Kamera dran hatte gab es keine Probleme. Und im Flug bekommt die TBS 69 FPV genug Luft von Vorne. Das geht oft schneller als einem Lieb ist 😉

TBS-69-Camera-for-TBS-GEMINI

TBS-69 FVP Camera im GEMINI FPV-Racer

Man muss die beigefügte Plastikhalterung etwas ausnehmen denn die TBS 69 ist etwas breiter als die CHiPCHiP. Es ist aber genug Material da um der Kamera sicheren Halt zu geben. Ich habe die Plastikschrauben verwendet damit sich im Fall der Fälle die Kamera auch lösen kann.

Auf dem Foto ist noch das lange geschirmte Kabel zu sehen, das ich versuchsweise eingebaut hatte. Braucht man aber nicht, es geht auch mit dem kurzen ungeschirmten Kabel. Wobei ich das dann fest verdrillt habe.

Die Vorteile (aus meiner Sicht): unverzerrtes Bild, schnelle Helligkeitsanpassung und auch bei einsetzender Dunkelheit (oder im Wald) sehr gute Auflösung bzw. helles Bild. Die Mehr-Euros sind hier gut investiert.

Kommentare sind geschlossen.