Permalink

5

Neue Anlage: Futaba FX-30 2,4 GHz

21.06.2009: Update: habe gestern gesehen, dass ich 99 Betriebsstunden auf dem Sender habe. Jetzt nutze ich die FX-30 fast ein Jahr und es steht 99 zu 0 für Futaba. 99 Stunden Betrieb – kein Problem. Super.

09.08.2008: Ich bin jetzt umgestiegen. Von MC24 auf FX-30. Habe schweren Herzens meine MC24 verkauft. Die MC24 war lange mein Wunsch, den ich mir dann vor etwas über 2 Jahren erfüllt hatte. Aber was soll’s?! Das Bessere löst das Gute ab. Ich wäre gerne bei der MC24 geblieben, aber was Graupner da mit dem IFS anbietet ist schon schwach. Insbesondere auch die Kommunikation im Markt; ziemlich unprofessionell.

Die Robbe/Futaba-Technologie ist super. Einfach, sicher und auch der Preis ist ok. So haben meine Flieger jetzt an Stelle der langen Antenne zwei kleine Antennenstupsel.

Bislang konnte ich keine Störungen bemerken, und ich fliege mit meinen Seglern ziemliche Reichweiten. Die Sender-Software ist umfangreicher (Flugphasentrimmung!) und mit dem Lipo-Akku auf dem Stand der Technik.

Auf jeden Fall habe ich jetzt ein wesentlich besseres Gefühl beim Fliegen. Die Gewissheit, dass man nicht aus Versehen jemanden stört, oder gestört wird – das ist die Sache auf jeden Fall wert.

5 Kommentare

  1. Pingback: Futaba FX-30 + Reflex Flugsimulator « HHohenberger’s Weblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.