Permalink

0

Die Ryan STA Story

Ich habe ein paar Jahre gebraucht um einen Jugendtraum Realität werden zu lassen. Also,  ich war 11 Jahr alt und hatte ein Fotobuch mit Flugzeugen geschenkt bekommen. Auf einer Doppelseite war eine Ryan abgebildet. Dieses Flugzeug hatte mich total begeistert und ich wollte es unbedingt bauen. Aber da war ich noch zu jung und so weiter.
RYAN STA by Hermann Hohenberger

Das Buch ging verloren, die Zeit verging und eines Abends anno 2004 hatte ich mit meinem Freund Friedrich Söll die alten Zeiten aufleben lassen. Ich berichtete von meinem Ryan-Traum. Friedrich meinte: „Na, da habe ich doch einen Baukasten, warte mal…“ Und so kam es, dass ich plötzlich eine Ryan, auf jeden Fall viele dünne Balsaleisten und -brettchen hatte. Natürlich hat es dann noch 5 Jahre gebraucht…, aber nun ist der Traum Realität.

Ryan STA by HERR EngeneeringDer Bausatz von HERR Engeneering aus den USA ist komplett Balsa. Spannweite: 76,2 cm. Ursprünglich ist das Modell für Freiflug und Gummimotor ausgelegt, aber in der heutigen Zeit ist das natürlich keine Option mehr. So ein Kunstwerk muss ferngesteuert werden.

Ich habe einen Hacker A 10-15S mit Hacker X5-Regler, APC 7×4 Slowfly-Luftschraube und einen Flightpower EVOLITE 350 mAh, 2S , als Antrieb eingebaut. 4 Servos ELE Ultra 3,7 Gramm (wenn schon, denn schon) und den 7-Kanalempfänger Robbe/Futaba FASST 2,4 Ghz. Also ein hochmodern ausgerüstetes, voll funktionsfähiges Flugmodell.
Ryan STA Rohbau
Der Bausatz ist eine echte Herausforderung und die Teile sind sehr fragil. Aber die Oracover-Bespannung bringt dann letztlich Stabilität in die Fläche. Der Rumpf ist sowieso sehr fest (und leider auch ein bischen eine Banane) geworden.
Rayan STA mit Hacker A10
Eine knifflige Angelegenheit war der Einbau des Motors. Der Hacker A10 sieht ein bisschen aus wie ein Sternmotor, die echte Ryan hatte aber einen Reihenmotor.
Ryan STA Rohbau
Die Maschine fliegt ausgezeichnet und ist erstaunlich schnell. Das CLARK-Y-ähnliche Profil ist ziemlich dünn. Mit 183 Gramm Gesamtgewicht wohl auch nicht ganz leicht ist aber Bodenstart von einer Asphaltstraße locker drin. Selbst mittleren Wind kann die Ryan gut verkraften. Diese prima  Flugeigenschaften hatte ich nicht erwartet.
Ryan STA - ein wunderschöner Flieger
Ich habe auf die Verstrebungen und Verspannungen verzichtet weil ich einen alltagstauglichen Flieger haben wollte. Und ehrlich gesagt war ich auch mit der Geduld am Ende. Jetzt freue ich mich über das Werk und die Ryan hat einen Ehrenplatz und „fliegt“ dauernd in the sunny blue sky of my HofOffice.  Mission completet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.