Permalink

0

„Erkenne dich selbst“ via Google und Facebook

Algorithmen determinieren unsere Wahrnehmung.

Das Zauberwort heißt „Relevanz“. Suchmaschinen und andere Internetangebote lernen wer wir sind, wofür wir uns interessieren und wie wir ticken. Web, Mobile oder Social, man arbeitet daran. Basis für diese Entwicklung ist der „Klick“ und die „Suche“.

  • Was guckst du?
  • Was suchst du?
Permalink

1

Google schätzt mich falsch ein!

Es gibt bei Google eine Einstellung bei der du/Sie einstellen kann, welche Werbung du/Sie sehen willst (wirst) – auf den Google Trefferlisten oder auf WebSites, die Google Adsense tragen. Ich habe das für mich gecheckt und stelle fest, dass Google mein Alter auf ca. 25-34 Jahre schätzt. Grundlage ist mein Surfverhalten bzw. die WebSites, die ich besuche. Na, glatt 20 Jahre daneben, immerhin 2 Generationen. Und das bei der Rechenleistung.

Permalink

0

JIM-Studie 2010 – Fakten und Interpretation

Hoch interessante Erkenntnisse liefert „JIM 2010, Jugend, Information, (Multi-)Media, Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland“ herausgegeben vom Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest.“ (Jim Studie 2010 Download)

Hier meine Highlights aus dieser Studie und ein paar persönliche Schlussfolgerungen und Gedanken dazu.

Permalink

1

Erpressung mit Bewertungen

Usecase: Man geht als Reisegruppe in ein Hotel und schlägt an der Rezeption vor, dass man einen besseren Preis braucht. Für den Fall, die Hotelmitarbeiter lehnen ab, lässt man durchblicken, dass man dann halt auf verschiedenen Bewertungsportalen negative Bewertungen schreiben würde… ohne Spaß, das gibt es.

Permalink

0

Google raus aus Geschäft mit Radiowerbung!

…so meldet dpa am 12.05.2009. Google hatte für 102 Mio. Dollar im Jahr 2006 die Firma dmarc gekauft. Google wollte Radiowerbung analog Adwords verkaufen. Das hat nicht funktioniert und Eric Schmidt, CEO von Google hat die Reißleine gezogen und den Dienst eingstellt.  Ich frage mich, was das wohl bedeutet, was man daraus schließen kann.