Permalink

1

SEO Tool: hilf dir selbst, dann hilft dir Seobility.net

Vor 65 Millionen Jahre sind die Dinos ausgestorben (+/- 5 Jahre, Spässle). So ganz genau weiß man nicht was passiert ist, aber sie sind alle eingegangen. Alle? Mindestens 5 sind übrig geblieben: Google, Facebook, Amazon, Apple und Microsoft.

Seobility SEO-Tool rules...

Hilft bei der Optimierung – Seobilty rules…

Wobei mindestens Google in unsere Welt eingebrochen ist wie ein Meteorit. Die noch unbeweglicheren Werbeträger-Dinos wie Verzeichnisse (GelbeSeiten, etc.) haben ihre Bedeutung abgegeben und können nur noch marginal Unterstützung liefern.

Gedankenspiel: Was wäre…

wenn damals kein Meteorit auf die Erde geprallt wäre oder was auch immer da passiert ist. Wären die Viecher noch größer geworden? Wären sie noch stärker gepanzert oder hätten sie noch längere Schwänze entwickelt? Die evolutionäre Aufrüstung der Körper war enorm und es erinnert mich an den Kampf zwischen Google und SEOs. Die Einen wollen auf Biegen und Brechen nach oben und möglichst viel Geld machen. Die Anderen wollen die besten Suchergebnisse liefern und möglichst viel Geld machen. Es geht ums Futter und da wird hoch gerüstet.

Google optimiert ständig

Google bringt immer neue Verfeinerungen und Updates des Algorithmus um den SPAM niedrig zu halten. Die SEOs haben u.a. Onpage-Optimierungs-Tools entwickelt. Und ohne ein solches Tool ist man als Suchmaschinenoptimierer eigentlich verraten und verkauft. Die Tools analysieren die Seite genauer und schneller als man das manuell noch machen könnte. Ich nutze auch eins: Seobilty.net und hier meine Erfahrungen. Bitte beachten: kein Test oder Vergleich mit anderen Tools, nur ein Erfahrungsbericht.

Nach der Anmeldung schickt Seobility einen Crawler und checkt die WebSite. Getestet werden alle wichtigen Parameter: Erreichbarkeit, Geschwindigkeit, Konfiguration von Server uns insbesondere URL. Darüber hinaus alle bekannten SEO-Aspekte. Keywords, Verlinkungen, Anchor-Texte, Überschriften-Struktur und noch viel mehr. Schon an der Stelle bekommt man ein völlig anderes Bild auf die WebSite: die kühle maschinelle datenorientierte Struktur. So oder so ähnlich wird der Google-Algorithmus die WebSite auch sehen und interpretieren.

Thomas Gareis ist das Brain hinter Seobility. Er hat schon vor Jahren an Crawlern gearbeitet mit der Absicht Google besser zu verstehen. Daraus entstand auch sein höchst erfolgreiches Portal WebWiki.de. Der Mann weiß wovon er redet und das merkt man dem Tool an.

Arbeitsweise mit dem Seobility SEO-Tool

  1. Fehlerbereinigung und Umsetzung der maschinellen Verbesserungsvorschläge
  2. Optimierung einzelner Seiten unter Berücksichtigung von Keywords, den aktuellem Rankings und des Wettbewerbs.
  3. Erweiterung der WebSite durch zielgerichtetem Content (Keyword-Recherche, Keyword-Optimierung vor Veröffentlichung, etc.)
Verbesserung des Seobiltiy-Scores wirkt sich aus: Traffic steigt.

Verbesserung des Seobiltiy-Scores wirkt sich aus: Traffic steigt.

Bedient man diese 3 Arbeitsbereiche kontinuierlich ist der Erfolg (bessere Platzierungen, mehr Traffic) nicht aufzuhalten. Und darauf kommt es doch an. Oder etwa nicht? Seobility ist als WebSite SEO Test und Monitoring Tool eine echte Bereicherung und super nützlich, auch wenn es einen hart mit den Realitäten konfrontiert. Besser ist das aber/und: helfen bzw. optimieren muss man schon noch selber.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.