Permalink

0

Karl Valentin und Web 2.0

„Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.“

Karl Valentin porträtiert von Edgar John 1937, Wickipedia Bild unter GNU-LicenceWas mag Karl Valentin, den großen Münchner Kabarettisten und hintersinnigen Spaßvogel dazu gebracht haben, diesen Satz zu prägen? Politiker-Geschwätz? Familienfeiern? Kunst-Vernissagen? Oder  Stammtisch-Tiraden? Egal! In Web 2.0-Zeiten würde Karl Valentin eher formulieren:

„Es ist schon alles geposted (aufgeschrieben), nur eben noch nicht von allen und noch nicht überall“

Nun ist aber diese Web 2.0 Entwicklung nicht nur unserem Mitteilungsbedürfnis geschuldet. Nein, wer im Web populär (SERP #1) sein will muss alles auf möglichst vielen Plattformen sagen – schreiben – lassen – und clever auf sich verlinken (lassen). Stichwort: SEO-Writing. Es gibt inzwischen sogar Software, die Texte zerstückelt und zu einzigartigen Artikeln wieder zusammensetzt (how-to-write-hundreds-of-unique-articles-from-one-article-with-ms-excel-article-theme-versioning.html). Denn wenn es denn Viele (auf vielen Plattformen) gesagt (geschrieben) haben, dann findet das die Suchmaschine auch gut. Daraus folgt:

  1. Es entstehen immer nichtssagendere Texte. (Das halte ich für problematisch)
  2. Es entstehen immer nichtssagendere Texte. (Das ist prima, bietet die Chance zur Abgrenzung und Profilierung)
  3. Um relevant zu werden muss man sich mitteilen. (Finde ich gut)
  4. Um ganz wichtig zu werden muss man auf vielen Plattformen aufscheinen. (Finde ich auch gut)
  5. Um noch durchzublicken braucht man Suchmaschinen (die Suchmaschine füttert sich somit selbst und festigt ihre Bedeutung und Funktion, Karl Valentinisch genial)

Vielleicht war Karl Valentin sogar der erste Suchmaschinenoptimierer, oder eben der, der das Prinzip als erster formuliert hat. Chapeau!

Für den Fall, Sie denken jetzt: na das ist aber alles nichts Neues. Eh klar, es war nur noch nicht von mir formuliert. Wobei: während des Schreibens ist mir Einiges klarer geworden – vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.