Permalink

0

Führungskräfte müssen motivieren. Yepp!

„…Führungskräfte müssen in einer zunehmend komplexen, globalisierten Welt immer schneller weitreichende Entscheidungen treffen. Und sie müssen diese Änderungen glaubhaft vermitteln können und ihre Mitarbeiter dazu motivieren, sie mitzutragen.“ (sagte neulich (Juli 2008) Burkhard Schwenker, Vorstandsvorsitzender bei Roland Berger, im FOCUS-CAMPUS-Interview).

Da hat er wohl recht, der Mann. Und er ist nicht der erste, dem das klar ist: „… Bemüht euch um die Gaben des Geistes, am meisten aber um die Gabe der prophetischen Rede!“ Im 1. Brief an die Korinther 14,1 macht€ der Apostel Paulus schon… einen auf Roland Berger, hihi. Und weil das nicht ganz so einfach ist, das mit den Visionen und Strategien und Entscheidungen, hat Paulus seinen Leuten die Sachen gleich mit aufgeschrieben. Paulus war ziemlich direkt. Er hatte ja auch himmlischen Beistand (Es lohnt sich, das nachzulesen).   

Nein nein, es kommt jetzt hier nicht: machen Sie dies und machen Sie das und machen Sie es vor allem richtig. Oder: besuchen Sie ein Seminar bei mir, nein, nein, nein, das ist old economy: einfach weiter lesen, hier kommt die Kurzform einer Rede an die Mitarbeiter einer Branche, die sich weiter entwickeln muss:

Guten Morgen! …ich finde, wir leben in einer großartigen Zeit. Die Welt dreht sich weiter. Sie dreht sich vorbei an Grenzen, überwindet Mauern, schafft neues Bewußtsein und ich bin froh, dass mich meine Eltern in diese Zeit geboren haben. Und wenn wir jetzt vor neuen Aufgaben stehen, weil wir merken, dass unsere Kinder ganz andere Medien nutzen, ganz anders kommunizieren und viel schneller Trends aufsaugen, dann kann das für uns nur bedeuten: sucht den Wandel und dreht euch mit…

Ich fordere Sie auf: Entpuppen Sie sich und werden Sie das beste Medium das Sie sein können und senden Sie sich hinaus in die Welt. Materialisieren Sie sich auf und in den Treffpunkten dieser neuen Welt, auf YouTube, waslos, Twitter, Partykumpel, Sleeq, ICQ, second-life…  werden Sie ein Moder- und Integrator, schaffen Sie sich Interessenten, Freunde, Buddies für die Sie eine Rolle spielen. Unterhalten Sie ihr Netzwerk, werden Sie REICH an WEITE. Sie sind das Medium. B*Media.

Aber: mich treibt eine Sorge um. Ich erlebe Wiederstände, Klammern am Althergebrachten, Bedenken, Kleinmut, Trägheit (die 7. Todsünde) bei uns. Und sogar die Regulierer wollen sich schon wieder einmischen. Ich muss zuschauen, wie andere, entschlossene Eroberer sich unserer Heimat, unserer Felder bemächtigen, unsere Ernten einfahren. Glaubt Ihr deren süßen Worte sie wollen die Welt verbessern? Seid auf der Hut! Schaut nach vorn, B*Media und seid versichert, ich stehe hinter euch, so oder so, wie eine Wand, aber auch mit Entschlossenheit und, mit Kampfeslust.

Wir haben viele Hürden genommen. Wir haben gezeigt, dass gute Medien von privater Hand gemacht werden können. Wir als Träger von Werbebotschaften bringen täglich Spaß, Information und Motivation zu den Menschen und Geld in Bewegung. Und das ist wichtig und gut so. Nur wenn Menschen in Bewegung sind entsteht Mehrwert, entsteht Wachstum, entsteht Wohlstand, entsteht Kultur. Sie arbeiten daran und das ist gut so.

Ich lade Sie ein, kommen Sie mit, bringen Sie sich ein, arbeiten Sie mehr, werfen Sie die Netze aus. Und freuen Sie sich darauf, ich selbst bin vor, hinter und neben Ihnen…

Geheimnis Nr. 1: „Was du sagst“ multipliziert mit „wie oft du es sagst“. Und die anderen 10 Geheimnise die hinter der oben genannten prophetischen Rede (Führungsmolekül Nr. 3) stecken, die sind so geheim, die kenne nicht einmal ich (Spässle). Oder vielleicht doch?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.