Permalink

1

Erpressung mit Bewertungen

Usecase: Man geht als Reisegruppe in ein Hotel und schlägt an der Rezeption vor, dass man einen besseren Preis braucht. Für den Fall, die Hotelmitarbeiter lehnen ab, lässt man durchblicken, dass man dann halt auf verschiedenen Bewertungsportalen negative Bewertungen schreiben würde… ohne Spaß, das gibt es.

Permalink

0

Empfehlungsmarketing auf der Kippe!

Fake-Reviews, SPAM-Reviews, geschönte Bewertungen: Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit: wann betreibt die Gastronomie und Hotellerie SEO mit Bewertungen. Und in diesem Zusammenhang sagt eine von den Ober Trip-Advisors* doch glatt:

Fake review‘ firms are not an issue. (Alison Copus, TripAdvisor vice president of marketing for Europe)

Permalink

0

Der Marketingflop des Jahres: 1und1

Nun ist das mit den Hotlines der DSL- und Telefonprovider wirklich schon immer ein Problem. Und wen du fragst, irgend eine Story hat jeder auf Lager. Über die Telekom, Arcor, Alice und natürlich 1und1. Es ist ein Jammer. Den Vogel schießt aber 1und1 ab. Da gibt es jetzt einen Leiter für Kundenzufriedenheit und der darf im Fernsehen sprechen. Das ich nicht lache!