Permalink

0

Bahnpleite: Hinterer Zugteil wird abgehängt – es gäbe ihn denn!

Mehr Irrationales aus dem Kuriositätenkabinett der Bahn: IRE von Hof nach Nürnberg. Bahnsteig in Hof. Die Anzeigetafel meldet: „Hinterer Zugteil wird abgehängt“. Aber: kein hinterer Zugteil dran.

Der hintere Zugteil wird abgehängt - wenn es ihn den gäbe!

Als erfahrener Bahnfahrer nimmt man solche Infos sowieso gelassen. Man weiß, dass es verschiedene Bahnrealitäten gibt. Die der Eisenbahner, die der Bundesregierung, die der Regional- und Lokalpolitik: und natürlich die Realität der Reisenden. Diese Welten existieren fröhlich nebeneinander her und berühren sich nur selten.

Aber zurück zur Anzeige „Hinterer Zugteil wird abgehängt“. Natürlich habe ich die Bahn auf das Problem hingewiesen, sogar eine Antwort bekommen: es sei schwierig. Hmmm…

Offenbar wird das Problem aber jetzt angepackt: Seit Kurzem ist über einigen Anzeigetafeln eine Kamera angebracht. Die schaut zwar nicht auf die Anzeigetafel (so könnte man die Anzeige überprüfen), aber sie könnte dazu dienen nachzuschauen, ob ein hinterer Zugteil dranhängt. Wobei die Kamera dann die Anzeige wieder nicht sieht. Bissle blöd. Wahrscheinlich überprüfen die Eisenbahner nur die verwirrten Gesichter, die sich fragen „Hä, hinterer Zugteil? Ist doch keiner dran!“ – und lachen sich einen.

Ärgerlich ist: Mit dem ständig steigenden Fahrpreis wird auch solcher Unfug finanziert. Weil, wo eine Kamera, da braucht es auch Leute, die das Ding einschalten, bedienen und überprüfen – und es ist zu erwarten, dass die sich genauso dämlich anstellen, wie die Schiffschaukelbremser, die die Anzeigetafel einstellen: „Hinterer Zugteil wird abgehängt – egal ob vorhanden oder nicht“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.